Schulkonzert 2016

 

Am Freitag den 11. März 2016 fand das jährliche Schulkonzert in der Aula der Loburg statt. Die Zuschauer konnten sich auf ein  buntes und reichhaltiges Programm freuen. Und sie wurden nicht enttäuscht…

Schon eine halbe Stunde vor Beginn des Konzertes begann sich die Aula zu füllen. Um 19:00 Uhr betrat dann das Ensemble Kunterbunt die Bühne. Nachdem alle ihren Platz gefunden hatten, eröffnete Ulrike Scheipers das Schulkonzert. Dann begann das Ensemble, unter der Leitung von Jan-Dirk Frönd, mit ihrem ersten Lied: „Let it go“; bekannt aus dem Disney Film „Die Eiskönigin“/ „Frozen“. Violetta Riedel, welche als Gesangssolistin auftrat, begeisterte mit ihrem Auftritt. Manchen Zuschauern trieb es bereits jetzt einige Tränen in die Augen. Als das Ensemble dann auch noch die Balade „Read all about it“ von Emeli Sande darbot, war es um manche Zuschauer geschehen. Bestimmt haben auch einge Männer bei dieser Balade eine Träne verdrückt.

Daraufhin betraten die „Sisters“, begleitet von Ulrike Scheipers, die Bühne. Die Gruppe begeisterte mit der Balade „Jar of Hearts“ von Christina Perri.

Der Chor der sechsten Klasse sang Phil Collins Hit „Another day in Paradise“. Als dieses Lied beendet war, wurde es voll auf der Bühne; beide Unterstufenchöre sangen zuerst den Klassiker „Country Roads“ von John Denver und danach  „We are the world“ von Michael Jackson. Während des Liedes wurde den Zuschauern ein besonders schönes Bild geboten: während des Refrains zückten die meisten Sänger(innen) eine Taschenlampe und tauchten somit die Aula in ein romantisches Licht. Natürlich folgten „Standing-Ovations“ für diesen Auftritt. Der Applaus galt natürlich auch Matthias Hellmons, welcher den Unterstufenchor leitet.

Es folgte ein Gitarrenduett, dargeboten von Judith Bisping und Matthis Poßmeier. Die beiden entschieden sich für den anspruchsvollen „Rondo“ von Ferndinando Carulli.

Dann zeigten Matthias Hellmons (Klavier) und Tony Ai (Gesang) ihr musikalisches Talent, indem sie den Zuschauern „den Vogelfänger“ von W. A. Mozart präsentierten. Dieser Auftritt kam gut an, sodass nach dem Auftritt „Zugabe, Zugabe“ aus dem Publikum zu hören war.

Nachdem Sophie Minneker (Trompete) und Simon Habenicht (Klavier) ein Duett von Ennio Porrino darboten, gab einer der beiden Musikkurse der EF zwei Lieder zum Besten. Zuerst sangen sie den Chart-Hit „7 Years“ von Lukas Graham. Danach konnte sich der Zuschauer über „The lion sleeps tonight“ von der Band „The Tokens“ freuen. Begleitet wurden beide Lieder von Matthias Hellmons am Klavier.

Vor der Pause wurde es dann klassisch; die Akteure des Loburger Kammerorchesters zeigten ihr Talent an verschiedenen Streichinstrumenten.

Während der 10 minütigen Pause, in welcher alles für den Auftritt der Loburger Big Band vorbereitet wurde, erfrischten sich die meisten Zuschauer bei kühlen Getränken im Foyer vor der Aula.

Als dann alle wieder ihre Plätze gefunden hatten, begann die Loburger Big Band ihren Auftritt. Der Song „Vehicle“ wurde von Tony Ai gesanglich begleitet. Besonderen Applaus bekam die Titelmusik der Mission Impossible Filmreihe, welche überzeugend dargeboten wurde. Auf den Song „The Pink Panther“ folgte der Titel „Brass Attack“ von Larry Barton. Den ursprünglichen Abschluss des Konzertes bildeten die Lieder „Fantasy“ und  „Birdland“. Auf tosenden Applaus der Zuschauer folgten zwei Zugaben, diesmal untermalt durch den Gesang von Julian Kolorz. Nach diesen Highlights machte sich vorallem bei Rainer Kunert ein wenig Wehmut breit, da sieben Mitglieder der Big Band aufgrund des Abiturs diese verlassen werden.

Besonderer Dank gilt allen aktiven Akteuren, sowie den Organisatoren des Schulkonzertes 2016. An dieser Stelle ist ebenfalls die Technik-AG unter der Leitung von Sascha Sohn zu nennen, welche einen reibungslosen Ablauf des Konzertes gewährleisteten.

 

« »

© 2019 LoNews. Theme von Anders Norén.