Am Sonntag, den 14. Mai, ist wieder Muttertag. Unsere Mütter bekommen Pralinen, Blumen und vieles mehr, aber wieso eigentlich?

Der Ursprung des Muttertags liegt bei den alten Griechen, die das Fest zu Ehren von Zeus‘ Mutter erfanden. Doch es blieb nicht nur dabei: Im 13. Jahrhundert in England sollten die Christen an diesem Tag nämlich der „Mutter Kirche“ gedenken, indem sie mit der ganzen Familie in die Kirche gingen. Der Muttertag, wie wir ihn heute kennen, stammt jedoch aus Amerika um 1872, wo Anna Jarvis, eine Vertreterin der Frauenbewegung, den Tag zu Ehren der Mühe der Mütter erfand. Der Tag wurde letztendlich im Jahr 1914 in der USA als „Mother´s Day“ anerkannt. Heute gibt es in den meisten Ländern den Muttertag, aber er wird an den verschiedensten Tagen gefeiert.

Falls ihr noch keine Geschenkidee habt, könnt ihr gerne in dem Artikel über „10 Muttertagsgeschenke“ mal vorbeischauen.