Am 2. und 3. April hat die 9a in der 1. und 2. Pause Kuchen verkauft, um Geld für einen guten Zweck zu sammeln.

Der Erlös geht an den ,,Arbeitskreis Jugend- und Drogenberatung im Kreis Warendorf e. V.“ Die Schüler und Schülerinnen haben selbst entschieden, dass das Geld an diese Stelle geht, nachdem sie im Biologieunterricht bei Frau Sur das Thema ,,Drogen und Sucht“ behandelt haben. Die Idee haben die Schüler selbst eingebracht und auch bei der Umsetzung und Organisation der Aktion waren keine Lehrer involviert. Zusammengekommen ist eine stolze Summe. Diese beträgt 125 Euro und 63 Cent, die nun an die oben genannte Oganisation weitergeleitet wird.