Umfrage: Schulfächer unter der Lupe!

Es gibt viele Schulfächer an der Loburg, aber einige sind – wie an jeder Schule – natürlich beliebter als andere! Wir haben mit 20 Schülern der Loburg aus der Unter- und Mittelstufe eine – natürlich gänzlich subjektive 😉 – Umfrage zu der Beliebtheit der einzelnen Fächer gemacht.

Die Ergebnisse zeigen, dass 35% der Befragten Sport zu den beliebtesten Fächern an der Loburg zählen, weil vielen die körperliche Aktivität als Abwechslung zu dem bewegungslosen Unterricht gut tut. Mathe dagegen ist mit 29% der Gegenstimmen eher weiter hinten zu finden, da viele dieses Fach als unkreativ bewerten. Fast 60% der Teilnehmer sagten, dass Englisch das sinnvollste und Deutsch das sinnloseste Fach sei. Dafür wurden unterschiedliche Argumente genannt, allerdings wurde am häufigsten die internationale Verständigung durch die englische Sprache im späteren Berufsalltag geäußert. Deutsch hingegen empfinden viele als unnötig, da das dort Gelehrte oft nur Menschen im Bereich der Literatur weiterbringe.

Es wurden auch viele Wünsche für neue Fächer geäußert. So möchten viele das Fach ,,Filmanalyse“ auf dem Stundenplan sehen. Man könnte diese beispielsweise untersuchen und Filmkritiken schreiben, ähnlich wie es auch schon oft im Deutschunterricht mit Büchern gemacht wird. Es gibt auch Unterschiede bei der Beliebtheit in einzelnen Gebieten, z.B. wird Englisch in dem Bereich Sprachen und in den Naturwissenschaften Mathematik favorisiert. In dem Bereich der Gesellschaftslehre dominiert hingegen das Fach Geschichte mit 47%. Auch das Fach Kunst wird vor Musik gesetzt.

1 Gedanke zu „Umfrage: Schulfächer unter der Lupe!

  1. Könnte die schlechte Bewertung des Deutschunterrichts an mangelhafter Vermittlung liegen? Damit ist nicht gemeint, dass Loburger DeutschlehrerInnen den Unterrichtsstoff schlecht oder nur mangelhaft vermitteln, das ließe sich aus dieser Umfrage nicht ableiten. Was sich aber sehr wohl aus dieser Umfrage lesen lässt sind wenig Begeisterung für das Fach Deutsch in der Schülerschaft und das Unterschätzen der Wichtigkeit dieses Fachs für das spätere Leben. Das schlechte Abschneiden und die Kommentare der SchülerInnen legen nahe, dass es vielen Lehrern, unabhängig davon, mit wie viel Erfolg sie ihren Schülern den Unterrichtsstoff vermitteln, nur mangelhaft gelingt die SchülerInnen für das Fach Deutsch zu begeistern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.